Montag, 18. Mai 2020

Nominierung u. Empfehlungsliste von Spiel des Jahres 2020, Kinderspiel des Jahres 2020, Kennerspiel des Jahres 2020




Der „Spiel des Jahres e.V.“ hat am Montag, 18. Mai 2020 die nominierten Spiele in den drei Kategorien „Spiel des Jahres 2020“, „Kinderspiel des Jahres 2020“ und „Kennerspiel des Jahres 2020“ bekannt gegeben. Weiterhin wurden die Empfehlungslisten der drei Kategorien veröffentlicht:



Nominiert zum Spiel des Jahres 2020:
  • My City von Reiner Knizia, (Kosmos), Grafik: Michael Menzel, für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
  • Nova Luna von Uwe Rosenberg und Corné van Moosel, (Edition Spielwiese und Pegasus Spiele), Grafik: Lukas Siegmon, für 1 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
  • Pictures von Daniela und Christian Stöhr, (PD-Verlag), Grafik: Dominik Mayer, für 3 bis 5 Spieler, ab 8 Jahren
Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres 2020:
  • Color Brain von Tristan Williams, (Game Factory), Illustration: Big Potato Games, für 2 bis 12 Spieler, ab 12 Jahren
  • Der Fuchs im Wald von Joshua Buergel, (Schwerkraft), Grafik: Jennifer L. Meyer, Keith Pishnery, für 2 Spieler, ab 10 Jahren
  • Draftosaurus von Antoine Bauza, Corentin Lebrat, Ludovic Maublanc und Théo Rivière, (Board Game Box – Pegasus Spiele), Grafik: Jiahui Eva Gao, Vipin Alex Jacob, für 2 bis 5 Spieler, ab 8 Jahren
  • Kitchen Rush vonVangelis Bagiartakis und Dávid Turczi, (Pegasus Spiele), Grafik: Bartłomiej Kordowski, Natalia Kordowska, für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
  • Little Town von Shun Taguchi und Aya Taguchi, (Iello / Studio GG - Hutter Trade), für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
  • Spicy von Zoltán Györi, (HeidelBÄR Games), für 2 bis 6 Spieler, ab 8 Jahren 



Nominiert zum Kinderspiel des Jahres 2020:
  • Foto Fish von Michael Kallauch, (Logis), von 2 bis 4 Spieler, ab 4 Jahren
  • Speedy Roll von Urtis Šulinkas, (Piatnik), Grafik: Irina Pechenkina, von 1 bis 4 Spieler, ab 4 Jahren
  • Wir sind die Roboter von Reinhard Staupe, (NSV), Grafik: Oliver Freudenreich, von 1 bis 6 Spieler, ab 5 Jahren
Empfehlungsliste zum Kinderspiel des Jahres 2020:
  • Go Slow! Von Felix Beukemann, (Logis), Grafik: Gediminas Akelaitis, von 2 bis 4 Spieler, ab 4 Jahren
  • Hans im Glück von Peter Wichmann, (Haba), Grafik: Alexander Steffensmeier, von 2 bis 4 Spieler, ab 4 Jahren
  • Magic School von Jonathan Favre-Godal, (Djeco - Fantasie4Kids), Grafik: Olivier Latyk, , von 1 bis 6 Spieler, ab 5 Jahren
  • Puzzle-Memo von Günter Burkhardt, (Drei Hasen in der Abendsonne), Grafik: Florian Biege, von 2 bis 4 Spieler, ab 5 Jahren
  • Slide Quest von Jean-Francois Rochas und Nicolas Bourgoin, (Blue Orange - Asmodee), Grafik: Stéphane Escapa, von 1 bis 4 Spieler, ab 7 Jahren
  • Zombie Kids Evolution von Annick Lobet, (Scorpion Masqué - Asmodee), von 2 bis 4 Spieler, ab 7 Jahren
  • Zoo Run von Florian Sirieix, (Loki - Hutter Trade), Grafik: Davide Tosello, von 1 bis 5 Spieler, ab 4 Jahren

Nominiert zum Kennerspiel des Jahres 2020:
  • Der Kartograph von Jordy Adan, (Pegasus Spiele), Grafik: Luis Francisco, Lucas Ribeiro, von 1 bis 8 Spieler, ab 10 Jahren
  • Die Crew von Thomas Sing, (Kosmos), Grafik: Marco Armbruster, von 3 bis 5 Spieler, ab 10 Jahren
  • The King’s Dilemma von Lorenzo Silva und Hjalmar Hach - Story Carlo Burelli, (Horrible Guild - HeidelBÄR Games), Grafik: Giorgio Baroni, von 4 bis 5 Spieler, ab 14 Jahren
Empfehlungsliste zum Kennerspiel des Jahres 2020:
  • Paladine des Westfrankenreichs von Shem Phillips und Sam Macdonald, (Schwerkraft), Grafik: Mihajlo Dimitrievski, von 1 bis 4 Spieler, ab 14 Jahren
  • Res Arcana von Tom Lehmann, (Sand Castle Games- Asmodee), Grafik: Julien Delval, von 2 bis 4 Spieler, ab 10 Jahren   
  • Underwater Cities von Vladimir Suchy, (Delicious Games), Grafik: Uildrim, Milan Vavroň, von 1 bis 4 Spieler, ab 14 Jahren

Die Bekanntgabe von dem „Kinderspiel des Jahres 2020“ aus den drei Nominierten, findet am 15. Juni 2020 statt.
Die Bekanntgabe von dem „Spiel des Jahres 2020“ und dem „Kennerspiel des Jahres 2020“ aus den jeweils drei Nominierten, findet am 20. Juli 2020 statt.


Quelle: 
https://www.spiel-des-jahres.de 

Die Rechte für das Foto bzw. Foto-Ausschnitt liegen bei  Spiel des Jahres e.V.. Die Verwendung ist honorarfrei von dem Presse-Portal des Spiel des Jahres e.V. zur Verfügung gestellt worden. 
Könnte Werbung enthalten. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Grafiker, Autoren, Verlage, Vertriebe, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Freitag, 13. März 2020

Absagen Veranstaltungen und Spieleabende usw.

Hallo Spielebegeisterte,

neben diesem Blog mit Nachrichten und weitere Themen haben wir einen Terminkalender für Baden-Württemberg in unserem Kernangebot.

Nachdem die großen Veranstaltungen, wegen dem neuen Grippevirus-Stamm abgesagt wurden, werden nun auch die „kleineren“ öffentlichen Spieleabende nach und nach abgesagt.

Es werden vermutlich weitere Absagen folgen und einige werden uns nicht oder sehr kurzfristig erreichen.

An dieser Stelle werden und können wir nicht alle Absagen sofort kommunizieren.

Wir schlagen vor, dass jede/r Selbstverantwortlich die Besuche der Veranstaltungen prüft und es für sich entscheidet.

Vielen Dank für Euer Verständnis

Wir wünschen viel Gesundheit

Spieletreffen Verteiler-Team

Freitag, 14. Februar 2020

Internationalen Spieletage SPIEL´19 Messe Essen -Nachlese-


Internationalen Spieletage SPIEL´19 Messe Essen 

Als Zusammenfassung von dem Messe-Besuch vom Oktober 2019 einige Fotos von den kennengelernten Spiele in der Nachlese:

Azul: Summer Pavilion, (Verlag: Next Move Games), Autor: Michael Kiesling, Grafiker: Chris Quilliams, für 2-4 Spieler, ab 10 Jahren



Carrossel, (Verlag: MEBO Games), Autor: Antonio Sousa Lara, für 2-4 Spieler, ab 8 Jahren



Sarah's Vision, (Hersteller: Baloise Group), Autor: Anthony Howgego, Grafiker: Marco Luna, für 1-4 Spieler, ab 14 Jahren


Trismegistus: The Ultimate Formula, (Verlag: Board&Dice), Autoren: Federico Pierlorenzi, Daniele Tascini, Grafiker: Paulina Wach, für 1-4 Spieler, ab 14 Jahren



Pret-a-Porter (Verlag: Portal Games / Pegasus), Autor: Ignacy Trzewiczek; für 2-4 Spieler, ab 10 Jahren, [Neuerscheinung 2019]



Century: Eine neue Welt, (Verlag: Plan B Games), Autor: Emerson Matsuuchi, Grafiker: Atha Kanaani, Chris Quilliams, für 2-4 Spieler, ab 8 Jahren


Könnte Werbung enthalten. Vorgestellte Spiele sind nicht in meinem Besitz. Die Fotos sind selbst erstellt und veranschaulichen nur eine Momentaufnahme der Sache. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Personen, Grafiker, Autoren, Veranstalter, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Messe Bericht:
An den Tagen auf den Internationalen Spieletage SPIEL´19 auf der Messe Essen im Oktober 2019, habe ich einige Spiele kennengelernt. Die Auswahl der Spiele erfolgte nach freien Tischen und die Möglichkeit das Spiel kennen zulernen oder Interesse an den Spielen.







Sonntag, 5. Januar 2020

Mehrtätige Spieleveranstaltungen werden mit dem Wohnmobil besucht


Bei der Recherche von den Spielethemen ist der Besuch von vielen Spieleveranstaltungen besonders Hilfreich. Für das mehrtägige Reisen werden gerne die Angebote der Campingplätze genutzt. Besonders auch für die Anfahrt, sind die Wohnmobilen (geliehen oder gemietet) von großem Nutzen. Viele Campingplätze bieten sehr komfortable Miet-Mobilheime an, wenn man zum Beispiel mit den öffentlichen Fernverkehr oder PKW anreist.

Darum ist am Anfang 2020 der Besuch der Messe CMT (Caravan-Motor-Touristik) in Stuttgart geplant.

Mitteilung der Messe Stuttgart:
„Auf der CMT 2020 präsentieren Caravaning-Hersteller, Zubehör-Spezialisten und Dienstleister ihre Neuheiten - darunter zahlreiche Weltpremieren.
Die Caravaning-Branche zeigt sich zur CMT (11. - 19. Januar 2020), der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, äußerst innovativ. Die Liste der Neuheiten ist lang, rund 120 Premieren und Weltneuheiten werden auf der CMT 2020 zu sehen sein.“
70629 Stuttgart, Messepiazza 1, Landesmesse Stuttgart, täglich von Samstag, 11.01. bis Sonntag 19.01.2020, Einlass: 9:00 Uhr, Hallenöffnung: 10:00 - 18:00 Uhr.


Der Text in Anführungszeichen ist freundlicherweise von dem CMT Presseportal der Landesmesse Stuttgart GmbH zur Verfügung gestellt worden.
Könnte Werbung enthalten. Die Fotos sind selbst erstellt und veranschaulichen nur eine Momentaufnahme der Sache. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Personen, Grafiker, Autoren, Veranstalter, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Coloma, (Verlag/Vertieb: Final Frontier Games / Taverna Ludica Games), Autor: Jonny Pac Cantin, Grafiker: Mihajlo Dimitrievski, für 1-6 Spieler, ab 13 Jahren


Coloma, (Verlag/Vertieb: Final Frontier Games / Taverna Ludica Games), Autor: Jonny Pac Cantin, Grafiker: Mihajlo Dimitrievski, für 1-6 Spieler, ab 13 Jahren

In Coloma bewegen wir uns in der Goldgräberregion von Kalifornien in den Jahren 1848-1850. Es wird in drei Jahren (Durchgängen) gespielt, unterteilt in jeweils 5 Runden. Die Runden werden durch den Anpreiser (Doppelter Drehrad-Mechanismus) angezeigt. Nun wird Geheim an einer persönlichen Drehscheibe das Aktionsfeld (1-5) gewählt. Der Clou ist wenn mehrere Mitspieler das gleiche Feld wählen wird die Zusatzaktion durch ein Kreuz verdeckt und kann nicht genutzt werden. Die Besonderheit ist, dass man diese gesperrten Felder durch eigene Gebäudefunktionen für sich nutzen kann. Am Ende der 5 Runden sollten unsere Goldgräber gegen die Banditen bestehen und die ersten drei Mitspieler erhalten eine Belohnung und Mitspieler die sich nicht beteiligt haben, verlieren etwas.
Im Prinzip leiten wir ein Goldgräber-Unternehmen:
  • Wir können Reisen und erhalten Boni.
  • Für das Reisen besorgen wir uns Pferde um die Reichweite der Kutsche zu vergrößern.
  • Wir stellen Goldgräber ein und setzten diese für den Kauf von Gebäuden (Karten) ein oder stellen Sie für die Abwehr der Banditen zur Verfügung.
  • Wir erhalten Gold oder Dollars und setzten diese für den Kauf von Gebäuden (Karten) ein.
  • Auf dem Markt passt sich der Goldpreis der Nachfrage an.
  • Wir besorgen Zelte und setzten diese bei dem Anpreiser ein und erhalten doppelte Boni. Beim Reisen können wir in den Städten die Zelte einsetzten und erhalten am Ende Siegpunkte je nach Anzahl der Regionen.
  • Wir vermessen Flüsse und bauen Brücken und diese bringen Boni und Siegpunkte. Mit den Brücken können wir gezielter auf eine Strategie spielen.
  • Wir erhalten Karten mit den Gebäuden und können dies Bauen (Auslegen) oder wieder Abgeben um Etwas zu Erhalten.
  • Man erhält Fässer und setzt diese Boni später im eigenen Zug beliebig ein. Durch bestimmte Fässer wird die Anzahl der Banditen erhöht.
Nach drei Jahren (Durchgängen) mit fünf Runden erfolgt die noch die Gegenüberstellung mit den Banditen und es folgt die Endwertung.
Bei Coloma ist es Besonders hervor zu heben, dass man es bis zu sechst spielen kann. Es gibt noch einige weitere Möglichkeiten und Kniffe in diesem Spiel, dass in diesem Ersteindruck zu weit führen würde (zum Beispiel, bei den Banditen nicht zu bestehen).

Coloma ist ein schönes, thematischen Spiel mit neuen Ideen und vielen Möglichkeiten sowie sehr hohen Wiederspielreiz. 
 
Könnte Werbung enthalten. Vorgestellte Spiele sind nicht in meinem Besitz. Die Fotos sind selbst erstellt und veranschaulichen nur eine Momentaufnahme der Sache. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Personen, Grafiker, Autoren, Veranstalter, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Messe Bericht:
An einem Tag auf der Spielemesse Stuttgart im November 2019, habe ich einige Spiele kennengelernt. Es sind meine persönlichen Eindrücke und Meinungen nach einmal Durchspielen. Die Auswahl der Spiele erfolgte nach freien Tischen und die Möglichkeit das Spiel kennenzulernen oder Interesse an den Spielen. Besonderen Dank an Florian von „Taverna Ludica Games“ für die Spieleerklärung und den Support während dem Spiel.


Vielen Dank an die Landesmesse Stuttgart GmbH für die Unterstützung.  

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Kurzer Bericht von der Spielemesse Stuttgart 2019

Hallo Zusammen,

habe auf der Spielemesse Stuttgart am Donnerstag, 21.11.2019 folgende Spiele kennengelernt:

Durchgespielt:

Coloma, (Verlag/Vertieb: Final Frontier Games / Taverna Ludica Games), Autor: Jonny Pac Cantin, Grafiker: Mihajlo Dimitrievski, für 1-6 Spieler, ab 13 Jahren

Pearls, (Verlag: AbacusSpiele), Autor: Christian Fiore, Grafiker: Fiore GmbH,
Irina Pechenkina, für 2-6 Spieler, ab 6 Jahren

Copenhagen, (Verlag: Queen Games), Autoren: Asger Harding Granerud, Daniel Skjold Pedersen, Grafiker: Markus Erdt, für 2-4 Spieler, ab 8 Jahren

First Contact, (Verlag: HUCH!), Autor: Damir Khusnatdinov, Grafiker: Viktor Eredel, Alexandr Kiselev, Alexandra Sharyapova, für 2-7 Spieler, ab 12 Jahren

SHERLOCK VERBLEIB UNBEKANNT, (Verlag: AbacusSpiele), Autoren: Mart Lucas Feliu u. Josep Izquierdo Sanchez, Grafiker: Alba Aragon, für 1-8 Spieler, ab 8 Jahren, [Demo-Spiel-Version]

Bingolino, (Verlag: Schmidt Spiele), Autoren: Elisabeth u. Günter Burkhardt, Grafiker: designstudio1.de, für 2-4 Spieler, ab 8 Jahren

Angespielt:

TEAM3 PINK, (Verlag: AbacusSpiele), Autoren: Alex Cutler, Matt Fantastic, Grafiker: Reinis Petersons, für 3-6 Spieler, ab 14 Jahren

Humboldt's Great Voyage, (Verlag: HUCH!), Autor: Remo Conzadori, Nestore Mangone, Grafiker: Dennis Lohausen, für 2-4 Spieler, ab 10 Jahren

Besonderen Dank an die Spiele-Erklärer/innen und die Verlage/Vertriebe/Aussteller/Autoren.



Die Spielemesse Stuttgart hat das „Lernspiel des Jahres 2019“ mitgeteilt:


Hochspannung, (Verlag: Amigo), Autorin: Maureen Hiron, Grafikerin: Antje Stephan, für 2-6 Spieler, ab 10 Jahren

Die Besucher der Stuttgarter Spielemesse haben entschieden: Das Kartenspiel „Hochspannung“, erschienen im Amigo Verlag, ist das Lernspiel des Jahres 2019. Die kleinen und großen Messebesucher hatten vier Tage lang die Gelegenheit, die zwölf von der familie & co-Redaktion nominierten Spiele des Monats zu testen und unter den Aspekten Spielspaß, Lerneffekt und Optik zu bewerten. 

Quelle: 

Könnte Werbung enthalten. Erwähnte Spiele sind nicht in unserem Besitz. Das Foto wurde von Pressestelle der Landesmesse Stuttgart GmbH zur Verfügung gestellt. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Personen, Grafiker, Autoren, Veranstalter, Agenturen, Verlage, Vertriebe usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Dienstag, 26. November 2019

Marco Polo II Im Auftrag des Khan, (Verlag: Hans im Glück), Autoren: Simone Luciani, Daniele Tascini, für 2-4 Spieler, ab 12 Jahren





Marco Polo II Im Auftrag des Khan, (Verlag: Hans im Glück), Autoren: Simone Luciani, Daniele Tascini, für 2-4 Spieler, ab 12 Jahren

Das erste „Marco Polo“ hat bereits mit einem hohen Wiederspielreiz überzeugt.

Das „Marco Polo II“ wirkt sehr vertraut und es hat einige wesentlichen Unterschiede:

  • In Marco Polo II starten wir mit unsere Figur in Peking (Beijing)
  • Die Reisen können auf drei verschiedenen Würfeleinsetz-Felder aktiviert werden.
  • Die neuen interessanten Charakter-Rollen-Karten.
  • Statt dem „Markt“ gibt es nun die „Bücher“, dabei kann man sehr viel flexibler einkaufen. In jeder Runde ändern sich die „Bücher“ und dienen auch als Rundenanzeigen (nach wie vor 5 Runden).
  • Es gibt eine neue Ware „Jade“, die kann jederzeit als Ersatz für ein Geld oder ein Kamel verwendet werden. Es bringt bei Abgabe enorme Vorteile bei dem Einkauf an bestimmten Büchern.
  • Man kann „Gildeplättchen“ erwerben und es bringt einem Vorteile bestimmte Reisewege zu benutzen. Aufgewertete „Gildenplättchen“ bringen zu Rundenbeginn einen Bonus und Siegpunkte am Ende des Spiels.
  • Neben dem üblichen Start-Auftrag können weitere Aufträge nur über das Reisen bzw. setzten der Handelsposten in den Städten erreicht werden.

Am Spieleende zählen wieder die meisten Aufträge, je 10 Geld - ein Siegpunkt. Neu sind die die Punkte für aufgewertete Gildenplättchen auf den Zielkarten. Die verschiedenen Wappen in denen man Handelsposten hat. Für zwei beliebige Waren erhält man einen Punkt.

Insgesamt sind die Reisen deutlich aufgewertet und flexibler möglich, somit funktioniert die reine „Auftrags-Erfüllung-Strategie“ wie im ersten „Marco Polo“ nicht so ohne weiteres.

Marco Polo II“ überzeugt durch die flexiblen Möglichkeiten und dem sehr hohen Wiederspielreiz.

Könnte Werbung enthalten. Vorgestellte Spiele sind nicht in meinem Besitz. Die Fotos sind selbst erstellt und veranschaulichen nur eine Momentaufnahme der Sache. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Personen, Grafiker, Autoren, Veranstalter, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Messe Bericht:
An den Tagen auf den Internationalen Spieletage SPIEL´19 auf der Messe Essen im Oktober 2019, habe ich einige Spiele kennengelernt. Es sind meine persönlichen Eindrücke und Meinungen nach einmal Durchspielen (zum Teil Anspielen). Die Auswahl der Spiele erfolgte nach freien Tischen und die Möglichkeit das Spiel kennenzulernen oder Interesse an den Spielen. Besonderen Dank an das „Hans im Glück“ Spiele-Erklärer-Team mit Carsten für seinen ausgezeichneten Support.


Dienstag, 19. November 2019

„Schlag den Autor“ im spielerischen Sinne im Turnier-Programm der Spiele-Autoren-Zunft bei der Süddeutsche SPIELEMESSE in Stuttgart

„Schlag den Autor“ im spielerischen Sinne im Turnier-Programm der Spiele-Autoren-Zunft bei der Süddeutsche SPIELEMESSE in Stuttgart

An dem Stand (Halle 1 Nr. 1K31) der Spiele-Autoren-Zunft findet das Turnier-Programm mit der Aktion „Schlag den Autor“ im spielerischen Sinne statt:

Donnerstag, 21.11.2019 von 12 bis 15 Uhr, „Bingolino“ mit dem Spieleautor Günter Burkhardt

Freitag, 22.11.2019  von 12 bis 14 Uhr, „5er finden“ mit dem Spieleautor Jürgen Grunau

Samstag, 23.11.2019 von 14 bis 16 Uhr, „Qubit“ (Prototyp)
mit den Spieleautoren Julian und Daniel Danzer

Sonntag, 24.11.2019 von 12 bis 14.30 Uhr, „6 nimmt! Brettspiel“
mit dem Spieleautor Wolfgang Kramer

Am Stand der Spiele-Autoren-Zunft in der Halle 1 am Stand-Nr.  1K31

70629 Stuttgart,  Messepiazza 1,  Landesmesse Stuttgart

Süddeutsche SPIELEMESSE im Rahmen von dem Messe-Herbst in Stuttgart, Donnerstag, 21.11. bis Sonntag, 24.11. 2019,
Donnerstag - Freitag 10-18 Uhr,  Samstag - Sonntag 09-18 Uhr,
Freitag bis 22 Uhr lange Spielenacht bei der Spiele-Insel in Halle 1





Könnte Werbung enthalten. Die Rechte der gezeigten Veranstalter, Vereine,  Marken, Unternehmen, Personen, Grafiker, Autoren, Veranstalter, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Quellen.
E-Mail-Nachricht vom Pressesprecher der Spiele-Autoren-Zunft e. V.
Presse-Portal der Landesmesse Stuttgart GmbH






Samstag, 9. November 2019

Era: Das Mittelalter, (Verlag: Eggertspiele / Pegasus), Autor: Matt Leacock, Grafiker: Chris Quilliams, für 1-4 Spieler, ab 10 Jahren






Era: Das Mittelalter, (Verlag: Eggertspiele / Pegasus), Autor: Matt Leacock, Grafiker: Chris Quilliams, für 1-4 Spieler, ab 10 Jahren

Vorab fallen einem die ca.100 Stück dreidimensionalen Gebäude (Kunststoff) ins Auge. Die Gebäude (Türme, Mauern, Bauernhöfe, Kirchen, Hospital, Sägewerk, Gilden usw.) bilden im Laufe des Spiels unsere Stadt und Umland auf einer Steckplatte.

Der eigentliche Spielablauf beginnt mit dem bis zu dreimal Würfeln der verschieden farbigen Würfel, hinter dem Sichtschirm. Dabei sind die Würfelergebnisse mit dem „Totenkopf“-Symbol immer zur Seite zu legen. Der Sichtschirm wird zur Seite getan und man trägt seine Einnahmen (Handelsware, Stein, Holz, Nahrung) mit den Stiften auf der Steckplatte ab. Für jeden Würfel gibt man dann eine Nahrung ab.

Anschließend werden die Desaster ausgewertet („Totenkopf“-Symbol) und es kann negative Auswirkungen auf sich oder die Mitspieler haben. Wenn man Würfelergebnisse für das Bauen („Hammer“-Symbol) erzielt hat, kann man seine Stadt weiter ausbauen. Mit dem Erwerb bestimmter Gebäude erhält man weitere Würfel zur Verfügung und diese sind dann auch zu ernähren. Abschließen folgt noch eine Konfliktphase bei der „Angriff“- und „Verteidigungssymbole auswertet werden und man Verluste an Rohstoffen erleiden kann.

Das Ziel sind am meisten Siegpunkte. Es wird in einem Auswertungsblatt eingetragen und unter anderem zählen die Gebäude, die größte abgeschlossene Stadt usw., abzüglich der Desaster-Punkte.

Das erste „Roll and Build“ (Würfeln u. Bauen) Spiel seiner Art, ist eine runde Sache und es macht Spaß die passende Aufteilung der Gebäude zu finden. 
 
Könnte Werbung enthalten. Vorgestellte Spiele sind nicht in meinem Besitz. Die Fotos sind selbst erstellt und veranschaulichen nur eine Momentaufnahme der Sache. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Personen, Grafiker, Autoren, Veranstalter, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Messe Bericht:
An den Tagen auf den Internationalen Spieletage SPIEL´19 auf der Messe Essen im Oktober 2019, habe ich einige Spiele kennengelernt. Es sind meine persönlichen Eindrücke und Meinungen nach einmal Durchspielen (zum Teil Anspielen). Die Auswahl der Spiele erfolgte nach freien Tischen und die Möglichkeit das Spiel kennenzulernen oder Interesse an den Spielen.

 

Dienstag, 29. Oktober 2019

SPIEL’19, Internationale Spieletage, Essen, Messe, Filmimpressionen



Vom 24. Oktober bis 27. Oktober 2019 war die SPIEL’19, Internationale Spieletage, bei der Messe in Essen und dazu haben wir einige Impressionen gefilmt:

1. SPIEL-PREVIEW-NIGHT, SPIEL ’19, Mittwoch, den 23.10.2019:
https://www.youtube.com/watch?v=sR1xlpDo5SU&t=532s


Meet and Play“ Veranstaltung, SPIEL´19, Messe Essen, Freitag, 25.10.2019:
https://www.youtube.com/watch?v=LqpG3Hu4Hx8


SPIEL’19, Internationale Spieletage, Halle 3, Messe Essen, Eindrücke von oben:
https://www.youtube.com/watch?v=vaOPBep46oU

Die Internationalen Spieltage SPIEL – die weltweit größte Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele – bieten ihren Besuchern eine einmalige Möglichkeit, sich umfassend über das gesamte nationale und internationale Spieleangebot zu informieren. 

Könnte Werbung enthalten. Das Foto ist selbst erstellt . Die Rechte der genannten und gezeigten Personen, Veranstalter, Verlagen, Marken, Unternehmen, Grafiker, Autoren usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt. 

Donnerstag, 8. August 2019



„Hacienda“ („Hazienda“) von Wolfgang Kramer soll im Oktober 2019 von dem niederländischen Verlag White Goblin Games“ neu  aufgelegt werden.

Ende Juli 2019 hat „White Goblin Games“ neue Nachrichten auf dem „Twitter“-Portal bekanntgegeben, zu der im Oktober 2019 geplanten Neuerscheinung „Hacienda“ vom Autor: Wolfgang Kramer.

„Hacienda“ soll in einer Englisch/Niederländischen Ausgabe mit vier Spielplänen erscheinen.

Die ersten Hinweise zu der Neuerscheinung gab es auf den ersten Seiten der im April 2019 erschienen „Spielbox“ 2/2019-Ausgabe mit einer Werbe-Anzeige.
  
Quellen:

Könnte Werbung enthalten. Die Rechte für das Foto liegen bei den jeweiligen Verlagen. Die Rechte der genannten und gezeigten Personen, Verlagen, Marken, Unternehmen, Grafiker, Autoren usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Montag, 22. Juli 2019

„Spiel des Jahres 2019“: Just One



„Spiel des Jahres 2019“:

Just One von Ludovic Roudy und Bruno Sautter, (Repos Production / Asmodee), 3 bis 7 Spieler, ab 8 Jahren

Nominiert für die Wahl zum „Spiel des Jahres 2019“:

LAMA von Reiner Knizia (AMIGO Spiel + Freizeit GmbH), Grafik: Rey Sommerkamp, Barbara Spelger, 2 bis 6 Spieler, ab 8 Jahren

Werwörter von Ted Alspach, (Ravensburger), 4 bis 10 Spieler, ab 10 Jahren

Empfehlungsliste zum „Spiel des Jahres 2019“:

Belratti von Michael Loth, (Mogel Verlag), 3 bis 7 Spieler, ab 9 Jahren
Dizzle von Ralf zur Linde, (Schmidt Spiele), 1 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
Imhotep Das Duell von Phil Walker-Harding, (Kosmos Verlag), 2 Spieler, ab 10 Jahren
Krasse Kacke von Jonathan Favre-Godal, (Pegasus Spiele), 3 bis 6 Spieler, ab 8 Jahren
Reef von Emmerson Matsuuchi, (Next Move Games / Pegasus Spiele), 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
Sherlock von Josep Izquierdo und Marti Lucas, (Abacusspiele), 1 bis 8 Spieler, ab 12 Jahren

Das „Spiel des Jahres 2019“ wurde am Montag, 22.07.2019 in Berlin bekanntgegeben.
Gewählt von der Jury des Spiel des Jahres e.V..


Die Rechte für das Foto liegen bei den jeweiligen Verlagen. Die Verwendung ist honorarfrei von dem Presse-Portal des Spiel des Jahres e.V. zur Verfügung gestellt worden. 
Könnte Werbung enthalten. Vorgestellte Spiele sind nicht in meinem Besitz. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Grafiker, Autoren usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

„Kennerspiel des Jahres 2019“ Flügelschlag




„Kennerspiel des Jahres 2019“: 

Flügelschlag von Elizabeth Hargrave (Feuerland Spiele), 2 bis 5 Spieler, ab 12 Jahren

Nominiert für die Wahl zum „Kennerspiel des Jahres 2019“:

Carpe Diem von Stefan Feld (alea / Ravensburger Spieleverlag), 2 bis 4 Spieler, ab 12 Jahren

Detective von Ignacy Trzewiczek, Przemysław Rymer, Jakub Łapot, (Portal Games / Pegasus Spiele), 1 bis 5 Spieler, ab 16 Jahren

Empfehlungsliste zum „Kennerspiel des Jahres 2019“: 

Architekten des Westfrankenreiches von Shem Phillips und Sam Macdonald, (Schwerkraft-Verlag), 1 bis 5 Spieler, ab 12 Jahren
Das tiefe Land von Claudia und Ralf Partenheimer, (Feuerland), 2 bis 4 Spieler, ab 12 Jahren
Newton von Simone Luciani und Nestore Mangone, (Cranio Creations / Asmodee), 1 bis 4 Spieler, ab 14 Jahren
Paper Tales von Masato Uesugi, (Frosted Games / Pegasus Spiele), 2 bis 5 Spieler, ab 10 Jahren

Das „Kennerspiel des Jahres 2019“ wurde am Montag, 22.07.2019 in Berlin bekanntgegeben.
Gewählt von der Jury des Spiel des Jahres e.V..


Die Rechte für das Foto liegen bei den jeweiligen Verlagen. Die Verwendung ist honorarfrei von dem Presse-Portal des Spiel des Jahres e.V. zur Verfügung gestellt worden. 

Könnte Werbung enthalten. Vorgestellte Spiele sind nicht in meinem Besitz. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Grafiker, Autoren usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.