Freitag, 18. September 2020

ConWorxx – erste Online-Convention von dem Verlag Spielworxx am 9. und 10. Oktober 2020

 


ConWorxx – erste Online-Convention von dem 

Verlag Spielworxx am 9. und 10. Oktober 2020

Freitag, 9. Oktober von 16 Uhr bis ca. 22:00 Uhr MEZ (=Mitteleuropäische Zeit) 

Samstag, 10. Oktober von 9 Uhr  bis ca. 22:30 Uhr MEZ (=Mitteleuropäische Zeit) 

ConWorxx die Online-Convention  wird in englischer Sprache sein. 

Es wird über die Twitch-Plattform gesendet: 

https://www.twitch.tv/spielworxx 

Die Veranstaltung ist kostenlos und es können alle Zuschauen. 

Gerne kann man sich im Twitch-Text-Chat beteiligen und Fragen stellen.

Die Convention wird durch eine rege Teilnahme am Text-Chat bereichert.

Die Anmeldung zur Teilnahme zum Text-Chat ist unter https://www.twitch.tv/ erforderlich.

Geplantes Programm (Änderungen vorbehalten): 

Freitag 09.10.2020:

  • 16 Uhr: Einführung
  • 16:30 Uhr: Chat mit Andreas Odendahl (Ode)
  • 17.15 Uhr: Chatten Sie mit dem Grafiker Harald Lieske über Spielgrafiken
  • 18 Uhr: Live-Online-Spiel von „The Grand Trunk Journey
  • 21 Uhr: Autor Claude Sirois stellt uns „Griffintown“ vor (Veröffentlichung 2021)
Samstag 10.10.2020:

  • 9 Uhr: Brettspiel „Frühstück" mit Ella aus Melbourne, Australien
  • 10:15 Uhr: Live-Online-Spiel von „Throne of Allegoria"
  • 13.00 Uhr: Autor Bernd Scholz stellt uns „Tharos“ vor (Veröffentlichung 2021)

  • 13:45 Uhr: Autor Wolfram Janich stellt uns „1837 Saxonia“ vor (Veröffentlichung 2021)

  • 14:45 Uhr: Spezieller Programmpunkt
  • 15:45 Uhr: Autor Matt Wolfe stellt uns „Squaring Circleville“ vor (Veröffentlichung 2021)
  • 16:45 Uhr: Live-Online-Spiel von „The Cost"
  • 19.00 Uhr: Chatten Sie mit Cole & Drew Wehrle den Autoren von „Pax Pamir"
  • 20.00 Uhr: Live-Online-Spiel von „Pax Pamir“ mit Cole & Drew
  • 22.00 Uhr: "Outro / Quiz" mit einem ganz besonderen Ehrengast

Es werden einige kostenlose Spiele an die Live-Zuschauer verlost. 


Könnte Werbung enthalten. Die Rechte für das Foto liegen bei den jeweiligen Rechteinhaber. Das Foto wurde honorarfrei von Spielworxx zur Verfügung gestellt. 

Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Grafiker, Autoren, Verlage, Vertriebe, Agenturen, Webseiten, Plattformen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Quelle:

https://www.spielworxx.de/


Original-Text von Spielworxx

ConWorxx - October 9 and 10, 2020


Friday, October 9: 10 am EDT/4 pm CET [16:00 Uhr]

Saturday, October 10: 3 am EDT/9 am CET [09:00 Uhr]


Spielworxx is doing its first online convention - ConWorxx - on October 9 and 10, 2020. The language will be English (well, my English...).

 

These are the basics:

* Where?

https://www.twitch.tv/spielworxx


* When?


Friday, October 9 from 10 am EDT/4 pm CET till roughly 4 pm EDT/10 pm CET

Saturday, October 10 from 3 am EDT/9 am CET till roughly 4:30 pm EDT/10:30 pm CET

 

* Costs?


No, costs involved. This is a free event.

 

* Participation


I hope for your active participation via the Twitch-chat-window - ask questions, make comments!

 

* Program (subject to change!)


Friday


10 am EDT/4 pm CET: Introduction

10:30 am EDT/4:30 pm CET: Chat with Andreas Odendahl (Ode)

11:15 am EDT/5:15 pm CET: Chat with artist Harald Lieske on gaming graphics

12 am EDT/6 pm CET: Live online game of The Grand Trunk Journey

3 pm EDT/9 pm CET: Designer Claude Sirois introduces us to his 2021 release Griffintown

 

Saturday:


3 am EDT/9 am CET: Boardgaming "breakfast" with Ella from Melbourne, Australia

4:15 am EDT/10:15 am CET: Live online game of Throne of Allegoria

7 am EDT/1 pm CET: Designer Bernd Scholz introduces us to his 2021 release Tharos

7:45 am EDT/1:45 pm CET: Designer Wolfram Janich introduces us to his 2021 release 1837: Saxonia

8:45 am EDT/2:45 pm CET: Special Annoucement

9:45 am EDT/3:45 pm CET: Designer Matt Wolfe introduces us to his 2021 release Squaring Circleville

10:45 am EDT/4:45 pm CET: Live online game of The Cost

1 pm EDT/7 pm CET: Chat with Cole & Drew Wehrle

2 pm EDT/8 pm CET: Live online game of Pax Pamir with Cole & Drew

4 pm EDT/10 pm CET: "Outro/Quiz" with a very special guest of honor

 

There will be also some free games that I´m "handing out" to live viewers plus one special announcement each day.


Let us all have a fun time, learn something about Spielworxx, and be positive!

Source:

https://www.spielworxx.de/





Mittwoch, 9. September 2020

Exklusiver Bericht der Spieleentwicklung von dem Familenspiel „Alle Neune - Laufen Sammeln Punkten“ von Wolfgang Kramer, Bernhard Lach, Uwe Rapp, erschienen im Moses Verlag, für 2 bis 5 Spieler, ab 8 Jahren

 „Alle Neune - Laufen Sammeln Punkten" von Wolfgang Kramer, Bernhard Lach, Uwe Rapp, erschienen im Moses Verlag, für 2 bis 5 Spieler, ab 8 Jahren




Wir haben Uwe Rapp aus dem Autorenteam nach dem im Herbst 2020 erscheinenden Spiel
„Alle Neune - Laufen Sammeln Punkten" 
per E-Mail zur Spieleentwicklung befragt. Hier die Zusammenfassung: 

Die Vorgeschichte begann im März 2014 und wir nannten das Spiel damals zunächst „Safari“.

Es war von Anfang an als würfelgesteuertes Lauf- u. Sammelspiel konzipiert, für 2 bis 5 Spieler, mit je nach Spieleranzahl zwischen 2 und 4 Pöppel pro Person. Gezogen wird auf Plättchen mit aufgedruckten Zahlenwerten zwischen 1 und 6. 

Damals waren die Zahlen noch durch Tiere dargestellt, z.B. die 1 als Krokodil, die 2 als Schwan usw.. Außerdem gab es noch sogenannte Tierfreundschaftsplättchen, mit 2, 3 oder 4 unterschiedlichen Tieren darauf. Schließlich gab es noch 6 Trennplättchen, die in geregelten Abständen zwischen den restlichen Plättchen zu platzieren waren. 

Die spielerische Grundidee, die bis heute geblieben ist: 

Immer wenn ein Pöppel über eins der Trennplättchen hinauszieht, muss der Spieler eins der Zahlen- bzw. Tierfreundschaftsplättchen aus dem vorangegangenen Abschnitt an sich nehmen, natürlich nur ein „freies“, also eins, auf dem kein Pöppel steht. 

Auf dem Weg zum Familienspiel: 

Dabei galt es damals besonders darauf zu achten, wie viele Plättchen pro Zahl man bis zum Schluss sammelte:

Nur eine ungerade Sammelanzahl erbrachte Pluspunkte, z.B. also 3 x die 5 = 15 Siegpunkte. Hingegen ergab eine gerade Sammelanzahl Minuspunkte, also z.B. 4 x5 = 20 Minuspunkte. Dieses Konzept war spannend und sehr emotional. Es stellte sich aber bei unseren Tests heraus, dass der Frust bei den Spielern durch die hohen Minuspunkte oft leider sehr groß war. Außerdem dauerte die abschließende Punkteabrechnung auch länger, als es für ein einfaches Familienspiel angemessen ist.
 

Aus diesen Gründen kamen wir auf die Idee, das Spiel dergestalt deutlich zu vereinfachen, dass die Spieler aus ihren Zahlenplättchen versuchen mussten, die Summe 7 zu erzielen um zu punkten.

Später erkannten wir, dass die Summenzahl 9 noch besser geeignet ist als die 7. 

In der Zwischenzeit hatten wir schon länger auch die Trennplättchen mit Zahlen zwischen 1 und 6 versehen und sie wie die anderen Zahlenplättchen in die Summenbildung integriert. Wer mit dem jeweils letzten Pöppel über ein Trennplättchen zog, muss es seitdem an sich nehmen. 

Vereinfachung der Auswertung am Spieleende: 

Als weitere deutliche Spielverbesserung, was die Abrechnung am Ende betrifft, kam uns irgendwann die Idee, dass immer spätestens mit dem Auslegen des 3. Plättchens ein Spieler die Summe 9 erreichen muss. Wird die 9 nicht erzielt, zählt 1 der 3 Plättchen am Ende die aufgedruckte Zahl als Minuspunkte. Umgekehrt ergibt am Ende jedes der Plättchen, aus denen sich eine 9 bilden lässt, 5 Siegpunkte. Auf diese Weise ist die Auswertung am Ende auch schon für 8-Jährige gut zu meistern. 

Nicht alle Änderungsideen waren so erfolgreich: 

So scheiterten etwa Ansätze mit einem Spielplan zu spielen oder Chips in Leerstellen einzusetzen genauso wie der Versuch, durch zusätzliche Aufgabenkarten das Spiel noch interessanter zu gestalten. 

Beim jetzt erschienenen Spiel sind von unserer thematischen Idee mit dem Tierthema nur noch die Tiere auf dem Cover übriggeblieben, die auch auf 6 Sonderplättchen zu sehen sind, die beim Erwerb immer 5 Siegpunkte zählen. 

Auch der zwischenzeitliche Titel: „Zum Fressen gern“, der uns sehr gut gefiel, ließ sich so nicht mehr halten und es wurde zu dem abstrakten Alle Neune - Laufen Sammeln Punkten"

Prägnante Beschreibung vom Vertrieb: 

Würfeln - laufen - Punkte sammeln. Klingt eigentlich ganz einfach. Leider kommen einem die Mitspieler dabei immer wieder in die Quere. Nur wer gut aufpasst und das nötige Würfelglück mitbringt, schlägt seinen Mitspielern am Ende ein Schnippchen. 


Besonderen Dank an Uwe Rapp und dem Autorenteam Wolfgang Kramer, Bernhard Lach, für die freundlichen Antworten und Informationen. 

Könnte Werbung enthalten. Die Rechte für das Foto liegen bei den jeweiligen Rechteinhaber. 

Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Grafiker, Autoren, Verlage, Vertriebe, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt. 

Quellen:
Interview per E-Mail von Uwe Rapp

Hinweis: 
Dies ist eine lose Reihe von „Spieleentwicklungen“. Bereits veröffentlicht ist die Spieleentwicklung für das Legespiel „Jubako“ von Michael Kiesling und Wolfgang Kramer, erschienen bei Ravensburger: 

https://spieletreffen.blogspot.com/2020/06/exklusive-fotos-von-den-prototypen.html



Montag, 20. Juli 2020

Spiel des Jahres 2020 und Kennerspiel des Jahres 2020

           

Spiel des Jahres 2020:

Pictures von Daniela und Christian Stöhr, (PD-Verlag), Grafik: Dominik Mayer, für 3 bis 5 Spieler, ab 8 Jahren


Nominiert zum Spiel des Jahres 2020:

My City von Reiner Knizia, (Kosmos), Grafik: Michael Menzel, für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren

Nova Luna von Uwe Rosenberg und Corné van Moosel, (Edition Spielwiese und Pegasus Spiele), Grafik: Lukas Siegmon, für 1 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren


Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres 2020:

Color Brain von Tristan Williams, (Game Factory), Illustration: Big Potato Games, für 2 bis 12 Spieler, ab 12 Jahren

Der Fuchs im Wald von Joshua Buergel, (Schwerkraft), Grafik: Jennifer L. Meyer, Keith Pishnery, für 2 Spieler, ab 10 Jahren

Draftosaurus von Antoine Bauza, Corentin Lebrat, Ludovic Maublanc und Théo Rivière, (Board Game Box – Pegasus Spiele), Grafik: Jiahui Eva Gao, Vipin Alex Jacob, für 2 bis 5 Spieler, ab 8 Jahren

Kitchen Rush vonVangelis Bagiartakis und Dávid Turczi, (Pegasus Spiele), Grafik: Bartłomiej Kordowski, Natalia Kordowska, für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren

Little Town von Shun Taguchi und Aya Taguchi, (Iello / Studio GG - Hutter Trade), für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren

Spicy von Zoltán Györi, (HeidelBÄR Games), für 2 bis 6 Spieler, ab 8 Jahren 


Kennerspiel des Jahres 2020:

Die Crew von Thomas Sing, (Kosmos), Grafik: Marco Armbruster, von 3 bis 5 Spieler, ab 10 Jahren


Nominiert zum Kennerspiel des Jahres 2020:

Der Kartograph von Jordy Adan, (Pegasus Spiele), Grafik: Luis Francisco, Lucas Ribeiro, von 1 bis 8 Spieler, ab 10 Jahren

The King’s Dilemma von Lorenzo Silva und Hjalmar Hach - Story Carlo Burelli, (Horrible Guild - HeidelBÄR Games), Grafik: Giorgio Baroni, von 4 bis 5 Spieler, ab 14 Jahren


Empfehlungsliste zum Kennerspiel des Jahres 2020:

Paladine des Westfrankenreichs von Shem Phillips und Sam Macdonald, (Schwerkraft), Grafik: Mihajlo Dimitrievski, von 1 bis 4 Spieler, ab 14 Jahren

Res Arcana von Tom Lehmann, (Sand Castle Games- Asmodee), Grafik: Julien Delval, von 2 bis 4 Spieler, ab 10 Jahren

Underwater Cities von Vladimir Suchy, (Delicious Games), Grafik: Uildrim, Milan Vavroň, von 1 bis 4 Spieler, ab 14 Jahren 

Das „Spiel des Jahres 2020“ und  das „Kennerspiel des Jahres 2020“ wurden am Montag, 20.07.2020 in Berlin bekanntgegeben.  
Gewählt von der Jury des Spiel des Jahres e.V..


Könnte Werbung enthalten.
Die Rechte für die Fotos liegen bei den jeweiligen Rechteinhaber. Die Verwendung der Fotos ist honorarfrei von dem Spiel des Jahres e.V. zur Verfügung gestellt worden. 

Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Grafiker, Autoren, Verlage, Vertriebe, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.


Montag, 8. Juni 2020

Exklusive Fotos von den Prototypen zu: „Jubako“ von Michael Kiesling, Wolfgang Kramer erschienen bei Ravensburger


Jubako“ von Michael Kiesling, Wolfgang Kramer, Ravensburger, für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren

Wir haben Wolfgang Kramer nach seinem im Februar/März 2020 neu erschienen Legespiel „Jubako“ per E-Mail befragt und hier ist eine Zusammenfassung. Besonders haben wir uns gefreut über die exklusiven Fotos der Prototypen in der Spieleentwicklung.





Der Titel des Spiels stammt von den „Jubako“-Boxen, das sind hübsch verzierte Schächtelchen aus edlen Hölzern, in denen vor allem zu besonderen Anlässen wie Neujahr japanisches Essen serviert wird.

Es handelt sich um ein Taktikspiel mit Glücksanteil, das einfache, schnell erlernbare Regeln mit einer beachtlichen Spieltiefe besitzt.

Füllt eure eigene Box möglichst geschickt und punkteträchtig mit den verschiedenen japanischen Leckereien. Ob Reis, Fisch oder Gemüse, alles muss überlegt platziert und noch durchdachter gestapelt werden. Gut gelegt, ist halb gewonnen!

Wenig Regeln, ansprechend gestaltetes Material und viel Abwechslung machen dieses einfache taktische Legespiel zu einem Leckerbissen an jedem Spieltisch.

„Jubako“ besitzt mehrere, hochinteressante Varianten:

  • Die Basisregel stellt das Familienspiel dar.
  • Erfahrene Spieler, die eher etwas Anspruchsvolleres spielen möchten, sollten gleich mit der Variante „Große Endwertung“ spielen. 

Spielablauf:

Auf dem Spielplan werden im Verlauf des Spiels viele Spielsteine gelegt und gestapelt. Insgesamt gibt es 78 Spielsteine.

Wer an der Reihe ist, nimmt einen Spielstein und legt ihn auf seinen Spielplan.
Dafür erhält er sofort Siegpunkte und anschließend ist der nächste Spieler an der Reihe.

Für jeden abgelegten Stein erhältst du umgehend Siegpunkte: Wähle eine der beiden auf dem Stein abgebildeten Leckereien aus. Zähle dann alle gleichen Leckereien, die du siehst, zusammen. Die Summe sind deine Siegpunkte für deinen Zug. Rücke deinen Siegpunktmarker entsprechend vor

Spielende:

Das Spiel endet, wenn alle Spielsteine ausgespielt worden sind. Hast du die meisten Siegpunkte hast du gewonnen.

Variante „Große Endwertung“:

Ihr führt am Spielende noch eine zusätzliche Endwertung durch. Dazu rechnet ihr am Spielende immer alle 12 Leckereien ab. Bei jeder Leckerei schaut ihr, wie viele davon zu sehen sind. Diese Anzahl multipliziert ihr mit der höchsten Ebene, auf der diese Leckerei vorkommt.

Spielmaterial:

              4 Spielpläne (je einen pro Spieler)
              78 Spielsteine
              4 Siegpunktmarker (zum Festhalten der Siegpunkte pro Spieler
              Sonstiges Material (Siegpunkteplättchen und 12 Extrasteine)
              Spielregel





Wolfgang Kramer hat uns die Spielentwicklung beschrieben:

Mit der Entwicklung des Spiels begannen wir nach der Messe in Essen 2018.  Die Grundidee war Dominosteine zu stapeln. Wir kamen überraschend zügig voran und hatten das Gefühl, dass aus der Idee ein super Spiel werden könnte.

Wir waren uns einig, aus dem Spiel wird ein echtes Highlight. Wir sind uns auch heute noch einig, dass „Jubako“ zu unseren besten Spielen gehört, die wir gemeinsam gemacht haben.

Das Einzige, wo wir uns schwer taten, war, ein gutes Thema für das Spiel zu finden. Also ließen wir es abstrakt, und nannten es „Top Points“. Neben „Haste Worte“ ist „Jubako“ unsere schnellste Spielentwicklung. 

Bereits Ende Januar 2019 auf der Nürnberger Spielwarenmesse stellten wir das Spiel Ravensburger vor. 
Auch Ravensburger fand Gefallen an dem Spiel und veröffentlichte es mit dem Titel „Jubako“ auf der Messe 2020 in Nürnberg.

Unser erster Prototyp bestand aus 72 Dominosteinen (siehe Foto). Die Zahlen auf den Steinen waren ausschlaggebend für die Ermittlung der Siegpunkte. Wir testeten mehrere Wertungsvarianten. Bei allen war der Wert auf dem Stein und die Höhe (Ebene) maßgebend.



Erst später als das Spiel bereits bei Ravensburger lag, überlegten wir, die Zahlen wegzulassen und Bilder auf die Dominosteine zu setzen. In einem Prototyp mit dem Titel „Farmer’s Market“ wurden Obstkisten gestapelt (siehe Foto). 


Damit wurde der Wertungsmechanismus deutlich vereinfacht. Ravensburger gefiel diese einfachere Version besser. Damit blieben wir bei dieser Version. Der Wertungsmechanismus entsprach der jetzt aktuellen Version.

Besonderen Dank an Wolfgang und Ursula Kramer für die freundlichen Antworten und Informationen und Fotos.

Könnte Werbung enthalten.
Die Rechte für die Fotos bzw. Ausschnitte liegen bei den jeweiligen Rechteinhaber. Die Verwendung der Fotos von Ravensburger ist honorarfrei von dem Presse-Portal zur Verfügung gestellt worden. Die Fotos der Prototypen wurden von Wolfgang Kramer zur Verfügung gestellt.

Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Grafiker, Autoren, Verlage, Vertriebe, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Quellen:
https://www.ravensburger-gruppe.de
Interview per E-Mail von Wolfgang Kramer



Montag, 18. Mai 2020

Nominierung u. Empfehlungsliste von Spiel des Jahres 2020, Kinderspiel des Jahres 2020, Kennerspiel des Jahres 2020




Der „Spiel des Jahres e.V.“ hat am Montag, 18. Mai 2020 die nominierten Spiele in den drei Kategorien „Spiel des Jahres 2020“, „Kinderspiel des Jahres 2020“ und „Kennerspiel des Jahres 2020“ bekannt gegeben. Weiterhin wurden die Empfehlungslisten der drei Kategorien veröffentlicht:



Nominiert zum Spiel des Jahres 2020:
  • My City von Reiner Knizia, (Kosmos), Grafik: Michael Menzel, für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
  • Nova Luna von Uwe Rosenberg und Corné van Moosel, (Edition Spielwiese und Pegasus Spiele), Grafik: Lukas Siegmon, für 1 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
  • Pictures von Daniela und Christian Stöhr, (PD-Verlag), Grafik: Dominik Mayer, für 3 bis 5 Spieler, ab 8 Jahren
Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres 2020:
  • Color Brain von Tristan Williams, (Game Factory), Illustration: Big Potato Games, für 2 bis 12 Spieler, ab 12 Jahren
  • Der Fuchs im Wald von Joshua Buergel, (Schwerkraft), Grafik: Jennifer L. Meyer, Keith Pishnery, für 2 Spieler, ab 10 Jahren
  • Draftosaurus von Antoine Bauza, Corentin Lebrat, Ludovic Maublanc und Théo Rivière, (Board Game Box – Pegasus Spiele), Grafik: Jiahui Eva Gao, Vipin Alex Jacob, für 2 bis 5 Spieler, ab 8 Jahren
  • Kitchen Rush vonVangelis Bagiartakis und Dávid Turczi, (Pegasus Spiele), Grafik: Bartłomiej Kordowski, Natalia Kordowska, für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
  • Little Town von Shun Taguchi und Aya Taguchi, (Iello / Studio GG - Hutter Trade), für 2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren
  • Spicy von Zoltán Györi, (HeidelBÄR Games), für 2 bis 6 Spieler, ab 8 Jahren 



Nominiert zum Kinderspiel des Jahres 2020:
  • Foto Fish von Michael Kallauch, (Logis), von 2 bis 4 Spieler, ab 4 Jahren
  • Speedy Roll von Urtis Šulinkas, (Piatnik), Grafik: Irina Pechenkina, von 1 bis 4 Spieler, ab 4 Jahren
  • Wir sind die Roboter von Reinhard Staupe, (NSV), Grafik: Oliver Freudenreich, von 1 bis 6 Spieler, ab 5 Jahren
Empfehlungsliste zum Kinderspiel des Jahres 2020:
  • Go Slow! Von Felix Beukemann, (Logis), Grafik: Gediminas Akelaitis, von 2 bis 4 Spieler, ab 4 Jahren
  • Hans im Glück von Peter Wichmann, (Haba), Grafik: Alexander Steffensmeier, von 2 bis 4 Spieler, ab 4 Jahren
  • Magic School von Jonathan Favre-Godal, (Djeco - Fantasie4Kids), Grafik: Olivier Latyk, , von 1 bis 6 Spieler, ab 5 Jahren
  • Puzzle-Memo von Günter Burkhardt, (Drei Hasen in der Abendsonne), Grafik: Florian Biege, von 2 bis 4 Spieler, ab 5 Jahren
  • Slide Quest von Jean-Francois Rochas und Nicolas Bourgoin, (Blue Orange - Asmodee), Grafik: Stéphane Escapa, von 1 bis 4 Spieler, ab 7 Jahren
  • Zombie Kids Evolution von Annick Lobet, (Scorpion Masqué - Asmodee), von 2 bis 4 Spieler, ab 7 Jahren
  • Zoo Run von Florian Sirieix, (Loki - Hutter Trade), Grafik: Davide Tosello, von 1 bis 5 Spieler, ab 4 Jahren

Nominiert zum Kennerspiel des Jahres 2020:
  • Der Kartograph von Jordy Adan, (Pegasus Spiele), Grafik: Luis Francisco, Lucas Ribeiro, von 1 bis 8 Spieler, ab 10 Jahren
  • Die Crew von Thomas Sing, (Kosmos), Grafik: Marco Armbruster, von 3 bis 5 Spieler, ab 10 Jahren
  • The King’s Dilemma von Lorenzo Silva und Hjalmar Hach - Story Carlo Burelli, (Horrible Guild - HeidelBÄR Games), Grafik: Giorgio Baroni, von 4 bis 5 Spieler, ab 14 Jahren
Empfehlungsliste zum Kennerspiel des Jahres 2020:
  • Paladine des Westfrankenreichs von Shem Phillips und Sam Macdonald, (Schwerkraft), Grafik: Mihajlo Dimitrievski, von 1 bis 4 Spieler, ab 14 Jahren
  • Res Arcana von Tom Lehmann, (Sand Castle Games- Asmodee), Grafik: Julien Delval, von 2 bis 4 Spieler, ab 10 Jahren   
  • Underwater Cities von Vladimir Suchy, (Delicious Games), Grafik: Uildrim, Milan Vavroň, von 1 bis 4 Spieler, ab 14 Jahren

Die Bekanntgabe von dem „Kinderspiel des Jahres 2020“ aus den drei Nominierten, findet am 15. Juni 2020 statt.
Die Bekanntgabe von dem „Spiel des Jahres 2020“ und dem „Kennerspiel des Jahres 2020“ aus den jeweils drei Nominierten, findet am 20. Juli 2020 statt.


Quelle: 
https://www.spiel-des-jahres.de 

Die Rechte für das Foto bzw. Foto-Ausschnitt liegen bei  Spiel des Jahres e.V.. Die Verwendung ist honorarfrei von dem Presse-Portal des Spiel des Jahres e.V. zur Verfügung gestellt worden. 
Könnte Werbung enthalten. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Grafiker, Autoren, Verlage, Vertriebe, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Freitag, 13. März 2020

Absagen Veranstaltungen und Spieleabende usw.

Hallo Spielebegeisterte,

neben diesem Blog mit Nachrichten und weitere Themen haben wir einen Terminkalender für Baden-Württemberg in unserem Kernangebot.

Nachdem die großen Veranstaltungen, wegen dem neuen Grippevirus-Stamm abgesagt wurden, werden nun auch die „kleineren“ öffentlichen Spieleabende nach und nach abgesagt.

Es werden vermutlich weitere Absagen folgen und einige werden uns nicht oder sehr kurzfristig erreichen.

An dieser Stelle werden und können wir nicht alle Absagen sofort kommunizieren.

Wir schlagen vor, dass jede/r Selbstverantwortlich die Besuche der Veranstaltungen prüft und es für sich entscheidet.

Vielen Dank für Euer Verständnis

Wir wünschen viel Gesundheit

Spieletreffen Verteiler-Team

Freitag, 14. Februar 2020

Internationalen Spieletage SPIEL´19 Messe Essen -Nachlese-


Internationalen Spieletage SPIEL´19 Messe Essen 

Als Zusammenfassung von dem Messe-Besuch vom Oktober 2019 einige Fotos von den kennengelernten Spiele in der Nachlese:

Azul: Summer Pavilion, (Verlag: Next Move Games), Autor: Michael Kiesling, Grafiker: Chris Quilliams, für 2-4 Spieler, ab 10 Jahren



Carrossel, (Verlag: MEBO Games), Autor: Antonio Sousa Lara, für 2-4 Spieler, ab 8 Jahren



Sarah's Vision, (Hersteller: Baloise Group), Autor: Anthony Howgego, Grafiker: Marco Luna, für 1-4 Spieler, ab 14 Jahren


Trismegistus: The Ultimate Formula, (Verlag: Board&Dice), Autoren: Federico Pierlorenzi, Daniele Tascini, Grafiker: Paulina Wach, für 1-4 Spieler, ab 14 Jahren



Pret-a-Porter (Verlag: Portal Games / Pegasus), Autor: Ignacy Trzewiczek; für 2-4 Spieler, ab 10 Jahren, [Neuerscheinung 2019]



Century: Eine neue Welt, (Verlag: Plan B Games), Autor: Emerson Matsuuchi, Grafiker: Atha Kanaani, Chris Quilliams, für 2-4 Spieler, ab 8 Jahren


Könnte Werbung enthalten. Vorgestellte Spiele sind nicht in meinem Besitz. Die Fotos sind selbst erstellt und veranschaulichen nur eine Momentaufnahme der Sache. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Personen, Grafiker, Autoren, Veranstalter, Agenturen usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.

Messe Bericht:
An den Tagen auf den Internationalen Spieletage SPIEL´19 auf der Messe Essen im Oktober 2019, habe ich einige Spiele kennengelernt. Die Auswahl der Spiele erfolgte nach freien Tischen und die Möglichkeit das Spiel kennen zulernen oder Interesse an den Spielen.