Mittwoch, 5. Juni 2019

„TUDOR“, (Verlag: Corax Games), Autor: Jan Kirschner, Grafik: Denis Lohausen, für 2 bis 4 Spieler, ab 12 Jahren:

„TUDOR“, (Verlag: Corax Games), Autor: Jan Kirschner, Grafik: Denis Lohausen, für 2 bis 4 Spieler, ab 12 Jahren:
Wir sind am englischen Hof des Heinrich VIII. Mit unseren Familienmitgliedern (Figuren) nehmen wir im Wartesaal Platz um in den Audienzsaal vorgelassen zu werden. Wenn dann noch ein Lord (egal welcher Farbe) am Tisch im Audienzsaal sitzt, kann man Aktionen ausführen. Bei diesen Aktionen kann man: Karten erwerben (in 7 Farben), Karten tauschen, mit den Familienmitglieder vorangehen, Siegelringe tauschen. Beim Vorangehen werden entweder die gleichfarbigen Karten benötigt wie die ausgelegten Plättchen oder die gleichfarbigen Siegelringe. Von den Siegelringen stehen uns jeweils 3 Stück in den 7 Farben zur Verfügung. Der Sichtschirm ist wie eine Hand geformt und darauf werden die Siegelringe angebracht. Je nachdem welche Finger beringt sind, erhält man bei den Aktionen weitere Vorteile. Wenn man mit den Familienmitgliedern in der Reihe ganz oben angekommen ist erhält man das Amt und die Sofortsiegpunkte und einen Siegelring. Wenn man als erster das Amt bekleidet, erhält man den Siegelring von der allgemeinen Auslage und wenn man einen Mitspieler verdrängt hat, kann man einen Siegelring von diesem nehmen. Die farbigen Plättchen sammelt man nach den aktuellen Siegpunktevorgaben und wird bei der Schlusswertung ausgezählt. Es gibt verschiedene Siegpunktekarten und macht das Spiel sehr variabel.

Stimmiges Spiel mit außergewöhnlicher, thematischer Ausstattung und großem Wiederspielreiz.


Das Spiel wurde bei einem öffentlichen Spieleabend erklärt und gespielt. Es sind meine persönlichen Eindrücke und Meinungen nach einmal Durchspielen. 


Könnte Werbung enthalten. Vorgestellte Spiele sind nicht in meinem Besitz. Die Fotos sind selbst erstellt und veranschaulichen nur eine Momentaufnahme der Sache. Die Rechte der gezeigten Marken, Unternehmen, Grafiker, Autoren usw. ist alleine bei den jeweiligen Rechteinhaber und werden in keinster Weise berührt.